Laufeinstieg: Die 6 größten Fehler!

 

Du möchtest mit dem Laufen anfangen? Eine gute Wahl. Denn wer es richtig macht, gewinnt dadurch einiges an Lebensqualität. Das Allerwichtigste ist, dass es dir Spaß macht. Wenn du diese sechs großen Fehler vermeidest, klappt es sicherlich auch mit dem Laufeinstieg! (Hier gibt's noch weitere Tipps für euren Laufeinstieg!)


1. Falsche Schuhe!

Klar: Wer mit dem Laufen anfängt, muss sich vorher keine 200-Euro-Schuhe zulegen. Aber Laufschuhe, die auf deinen Körper abgestimmt sind, sind trotzdem enorm wichtig. Sonst kann es sein, dass schon nach wenigen Läufen das Knie zwickt oder der Rücken schmerzt – und dann ist die Motivation ganz schnell wieder weg. Tipps, was du beim Schuhkauf beachten solltest, findest du hier!


2. Zu hohe Erwartungen!

Der Kumpel läuft eine 10-Kilometer-Runde, da kann ich mich ja gleich mal anschließen. Besser nicht! Wenn dann nach der Hälfte die Seitenstiche beginnen, ist die Motivation ebenfalls schnell wieder dahin. Besser ist es, sich erst einmal kleine Ziele zu setzen und sich nach und nach zu steigern. Irgendwann klappt es dann auch mit der gemeinsamen Runde..


3. Keine Ziele haben!

Zwar sollten die Ziele nicht zu hoch sein, aber trotzdem helfen sie, sich regelmäßig zu motivieren. Am Anfang könnte das Ziel heißen, ohne Gehpause eine halbe Stunde zu laufen – später kann dann auch der erste Wettkampf folgen. Wichtig dabei ist, dass die Ziele machbar sind, aber gleichzeitig Ehrgeiz und Durchhaltevermögen erfordern. Manchen hilft es auch, als weiteren Ansporn Freunden und Kollegen davon zu erzählen.


4. Die falsche Kleidung!

Besonders im Winter kann das Wetter manchmal trügerisch sein. Kommt man aus der warmen Wohnung, ist es draußen natürlich erst einmal bitter kalt – doch das legt sich nach einer Weile. Daher ist es ratsam, sich nicht zu dick oder aber nach dem Zwiebel-Prinzip anzuziehen. Das bedeutet: Mehrere dünne Schichten, die dann nach Bedarf ausgezogen werden können.


5. Die falsche Trainingsdosis!

Egal ob zu wenig oder zu viel – beides kann negative Auswirkungen haben. Während zu wenig Training dafür sorgt, dass keine richtige Routine aufkommt und einem die Lust auf Laufen aufgrund mangelnder Fortschritte schnell wieder vergeht, kann zu viel Training sich auch auf die Gesundheit auswirken. Der Körper muss sich erst einmal an die neue Belastung gewöhnen, sonst können schnell Verletzungen die Folge sein.


6. Zu schnell laufen!

Am Anfang geht es nicht um Bestzeiten – das sollte dir klar sein. Wichtig ist es, den Körper erst einmal an das Laufen zu gewöhnen und das gelingt am besten im Wohlfühltempo. Also nicht gleich lossprinten, sondern auf den Körper hören und gerne auch mal Gehpausen einlegen.

Besonders im Winter ist es manchmal schwer, sich zu motivieren – nicht nur für Anfänger, sondern auch für erfahrene Läufer. Hier findest du ein paar Tipps, die dir auch bei schlechtem Wetter helfen, laufen zu gehen!

 

Gut beraten läufts

Lauf- und Rückenzentrum Bremen

Sport Ziel bietet Dir guten Service und eine individuelle Beratungsleistung rund ums Thema Laufen.

Sport Ziel Lauf- und Rückenzentrum
Parkallee 301
28213 Bremen

Tel. 0421 - 3304820