Bremen-Marathon: Highlights an der Strecke

 

42,195 Kilometer durch Bremen – das ist nicht nur ein echter Kraftakt, sondern auch eine kleine Sightseeingtour. Viele Highlights der Hansestadt erwarten euch beim 15. swb-Marathon am 6. Oktober 2019.

 

Start und Ziel

Bremer Roland

Los geht’s für die Läufer auf dem Bremer Marktplatz, in dessen Mitte die insgesamt 10,2 Meter große Roland-Statue thront. Der steinerne Riese wurde 1404 errichtet und gilt als Symbol für Recht und Freiheit. Der Abstand seiner spitzen Knie beträgt übrigens genau eine Bremer Elle, die früher als Maßeinheit genutzt wurde. Seit Juli 2004 zählt er gemeinsam mit dem Bremer Rathaus zum Weltkulturerbe.

Das Bremer Rathaus zählt zum Weltkulturerbe

Das imposante Rathaus befindet sich auch nur wenige Meter entfernt. Es wurde 1405 bis 1410 errichtet und bekam im 17. Jahrhundert eine Fassade im Stil der Weser-Renaissance. Das beeindruckende Gebäude gilt als Schmuckstück von Bremens "guter Stube" – wie die Einheimischen ihren historischen Marktplatz nennen.

Bremer Stadtmusikanten

An der Westseite des Rathauses sind die berühmten Bremer Stadtmusikanten beheimatet. Die Bronzeplastik des Künstlers Gerhard Marcks von 1951 weist auf das gleichnamige Märchen hin, dessen Ursprünge im Mittelalter liegen. Die Kernaussage ist jedoch geblieben: Die aufeinander stehenden Tiere Esel, Hund, Katze und Hahn symbolisieren, dass sich die Schwachen durch ein solidarisches Handeln gegen die Starken durchsetzen können. Anfang des 19. Jahrhunderts haben die Brüder Grimm die Geschichte aufgeschrieben.

Der St.-Petri-Dom ist schon von Weitem sichtbar.

Ebenfalls am Marktplatz befindet sich die Bürgerschaft. Das Parlamentsgebäude mit seiner Glasfassade wurde 1966 erbaut. Direkt daneben befindet sich der St.-Petri-Dom. Die evangelisch-lutherische Kirche im gotischen Stil mit ihrer 1200-jährigen Geschichte komplettiert das Ensemble am Bremer Marktplatz. Die beiden Kirchtürme sind schon von Weitem sichtbar – einer von ihnen kann auch besichtigt werden.

 

Kilometer 7

Werdersee

Nach dem Start mitten in der Bremer City erreichen die Läufer nach knapp sieben Kilometern den Werdersee, an dessen Ufer sie einige Kilometer entlanglaufen – und somit eine der schönsten und grünsten Ecken Bremens kennenlernen. Der beliebte Badesee ist jedoch genau genommen gar kein See, sondern ein abgetrennter Nebenarm der Weser. Über ein Zulaufwerk wird er mit Wasser aus dem Fluss versorgt und dient der Hochwasserableitung. Entstanden ist er zwischen 1952 und 1958.


Kilometer 13

Weserwehr

Nach dem Werdersee laufen die Marathonis weiter zum Weserwehr, das sie etwa bei Kilometer 13 überqueren. Auch wenn es hier kurz bergauf geht, bietet es eine nette Abwechslung und vor allem einen tollen Ausblick. Im Stadtteil Hastedt gelegen, genauer gesagt beim Weserkilometer 363, reguliert es den Wasserstand der Mittelweser. Das 1911 erbaute Weserwehr wurde 1993 durch ein völlig neues ersetzt – rund 180 Meter flussabwärts des alten Wehrs.


Kilometer 21

Rhododendronpark

Nach der Hälfte der Strecke kommen Pflanzen-Freunde voll auf ihre Kosten: Im Rhododendronpark befindet sich auf 46 Hektar eine der größten Rhododendron-Sammlungen der Welt. Mehr als 600 Arten und etwa 3500 Züchtungen erwarten die Läufer, wenn diese die Halbmarathon-Marke passieren. Auch der Botanische Garten sowie die Botanika, das erste grüne Science-Center Deutschlands, sind dort zu finden.


Kilometer 25

Universum

Ein weiteres Science-Center passieren die Läufer nur rund vier Kilometer später: das Universum. Das imposante, walförmige Gebäude ist definitiv ein Hingucker, aber auch im Inneren hat es einiges zu bieten. Besucher können zu Forschern und Entdeckern werden, wenn sie auf spielerische Art naturwissenschaftliche Phänomene kennenlernen.


Kilometer 28

Bürgerpark

Den Marathonis steht nun langsam die kritische Phase des Laufs bevor. Da tut es besonders gut, dass am Eingang des Bürgerparks meist viele Besucher für ordentlich Stimmung sorgen. Die Strecke führt einmal quer durch den bereits über 150 Jahre alten und insgesamt mehr als 200 Hektar großen Park, der mit seinen Lokalen, Spielplätzen und weiteren Attraktionen ein beliebtes Ausflugsziel ist.


Kilometer 35

Ein Hafen im Wandel – so lässt sich das Motto der Überseestadt zusammenfassen. Der neue Stadtteil kombiniert den Charm der alten Handelshäfen mit moderner Architektur. Wo sich früher hauptsächlich Hafenarbeiter aufgehalten haben, entsteht nun ein lebendiges Quartier mit einer interessanten gastronomischen Vielfalt, modernen Wohnungen und vielen Freizeitangeboten, in dessen Zentrum der Europahafen liegt. Auch diesen Stadtteil erkunden die Sportler läuferisch, ehe es wieder Richtung Innenstadt geht.


Kilometer 37

Schlachte

Ein Hotspot ist in jedem Jahr die Schlachte – Bremens Flaniermeile mit Biergärten, Restaurants und Bars. Hier – direkt an der Weser – kocht die Stimmung der zahlreichen Zuschauer förmlich über: Sie stehen für die Läufer Spalier, klatschen sie ab, rufen ihnen Anfeuerungen zu – und geben ihnen so Energie für die letzten Kilometer.


Kilometer 39

Ganz egal, wie erschöpft man auch sein mag, bei Kilometer 39 zaubert es vielen Läufern noch einmal ein Lächeln ins Gesicht, denn die Strecke führt einmal durch das Weserstadion. Wo sonst der SV Werder Bremen – mal mehr, mal weniger erfolgreich – seine Heimspiele bestreitet, rennen nun die Läufer lang. Nicht selten lässt sich dort auch einer der Werder-Funktionäre blicken und feuert die Marathonis an. Das Weserstadion ist sicherlich ein Highlight und eine gute Motivation, durchzuhalten. Von dort aus sind es nur noch drei Kilometer zurück auf den Marktplatz, wo die heißersehnte Ziellinie wartet.

 

Der swb-Marathon am 6. Oktober 2019 verspricht also jede Menge Vielfalt und Abwechslung. Doch auch abseits der Strecke gibt es in Bremen viel zu entdecken - da lohnt es sich in jedem Fall, noch ein paar Tage mehr einzuplanen. Hier geht's zur Anmeldung: www.swb-marathon.de

Gut beraten läufts

Lauf- und Rückenzentrum Bremen

Sport Ziel bietet Dir guten Service und eine individuelle Beratungsleistung rund ums Thema Laufen.

Sport Ziel Lauf- und Rückenzentrum
Parkallee 301
28213 Bremen

Tel. 0421 - 3304820